• Gräfe Verkaufsräumlichkeiten
  • Alarmanlagen, Sprechanlagen und Rauchmeldeanlagen an einer Wand
  • Firmenwagen steht vor dem Ladeneingang

Brandmelde- / Rauchwarnanlagen

Feuer und Rauch – Gefahrenquelle Nr. 1

In Deutschland sterben jährlich rund 600 Menschen bei den gemeldeten Bränden, die Mehrheit davon an einer Rauchvergiftung.

Kein Brand ohne Ursache

Eine Statistik zeigt dass 33 % der Brände durch elektrische Leitungen und Geräte entstehen.

Gefahrenquellen minimieren mit einfachen Regeln:

  • Geräte wie z.B. Unterhaltungselektronik oder Küchengeräte über den Hauptschalter ausschalten
  • Für Toaster, Tischgrill oder Fondue sollten feuerfeste Unterlagen verwendet werden
  • Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen lassen
  • Entzündliche Stoffe, wie Lacke, Verdünner und Spraydosen, sowie brennbare Materialen, wie Autoreifen und Holz sollten nur soweit notwendig aufbewahrt werden
  • bei Gewitter sollten Sie Ihre Geräte vom Strom trennen oder einen Überspannungsschutz einbauen
Sie können Ihre Sicherheit für wenig Geld erhöhen, durch Rauchwarnmelder!

Rauchmelder warnen rechtzeitig durch einen lauten Alarm, auch im Schlaf. Dies bietet Ihnen und Ihrer Familie einen Vorsprung um sich in
Sicherheit zu bringen.

Für gewerbliche Kunden ist eine weitere Möglichkeit eine Brandmeldeanlage. Es handelt sich hier um eine Gefahrenmeldeanlage, die Meldungen der verschiedenen Brandmelder empfängt, auswertet und dann an die örtliche Feuerwehr weitergibt. Weitere individuelle Lösungen können
ausgearbeitet werden.